Abg. z. NR Rudolf Plessl

  • Facebook icon

Eurofighter-U-Ausschuss eingesetzt

Wien (OTS) - SPÖ-Landesverteidigungssprecher Rudolf Plessl befürwortet die Einsetzung des mittlerweile dritten Eurofighter-Untersuchungsausschusses, die am heutigen Donnerstag im Nationalrat vollzogen wurde.

Er erinnert daran, dass der zweite wegen der vorgezogenen Nationalratswahlen - leider - früher beendet werden musste; aber schon damals waren alle Parteien einig, dass der Ausschuss fortgesetzt werden müsse. Plessl betonte, das die SPÖ für weitere Aufklärung sorgen wird.

Ihm geht es dabei insbesondere darum, nachzuzeichnen, ob es unzulässige Zahlungsflüsse gegeben hat, wenn ja, in wessen Taschen diese "abgeflossen" sind und wie die Typenentscheidung für den Eurofighter unter Schwarz-Blau nun  tatsächlich zustande gekommen ist - denn: "Die Steuerzahler wollen und müssen endlich wissen, wie und vom wem diese Entscheidungen getroffen wurden und wohin dann tatsächlich unser (Steuer)Geld geflossen ist."

 

(c) Bild: BMLV