Abg. z. NR Rudolf Plessl

  • Facebook icon

Rekordwert bei Gästen und Nächtigungen

Wien - „Wir haben eine äußerst erfolgreiche Tourismussaison hinter uns, die auch durch einen neuerlichen Rekordwert bei Gästen und Nächtigungen belegt wird“, erklärt SPÖ-Abgeordneter Rudolf Plessl heute, Mittwoch, im Nationalrat. So haben sich im Vorjahr 41,5 Millionen Personen für einen Urlaub in Österreich entschieden und damit knapp 141 Millionen Nächtigungen generiert, was einem Plus von 4,2 Prozent entspricht. Auch die Umsätze im Tourismus sind nominell um 4 Prozent und real um 1,7 Prozent gestiegen. ****

Eine positive Entwicklung verzeichnete auch die Beschäftigung:
„Allein in der Beherbergung und in der Gastronomie waren im Jahresdurchschnitt 208.144 unselbständig Beschäftigte tätig, dies war um 2,6 Prozent mehr als 2015. Positiv hat sich 2016 auch die Investitionsbereitschaft im Tourismus entwickelt.“ So hat das bewilligte Kreditvolumen von 143 Millionen Euro auf 221 Millionen Euro zugenommen, was einem Plus von 54 Prozent entspricht.

„Natürlich stehen wir nicht am Schluss, sondern können weiterhin für Verbesserungen sorgen“, gab sich Plessl nicht zufrieden und erklärte:
„Wichtig ist die Kooperation und Abstimmung mit starken Partnerinnen und Partnern.“ Als Vorzeigebeispiel nannte Plessl hier die Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. (SKB), welche in seinem Heimatbundesland unter Geschäftsführer Franz Sattlecker für beträchtliche Besuchersteigerungen beim Marchfelder Schloss Hof sorgte.

(Schluss)